Verkehrsrecht in Springe

Ergebnisse 1 bis 10 von 15
Anwälte
  1. Heinrich Eicke Rechtsanwalt

    Bahnhofstraße 30
    31832 Springe

  2. Markus Rabe Rechtsanwalt
    Fachanwalt für Arbeitsrecht,Fachanwalt für Verkehrsrecht

    Rosenstraße 1
    31832 Springe

  3. Lutz Biester Rechtsanwalt
    Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

    Gewerberaummietrecht, Individualarbeitsrecht, Verkehrsrecht, Verkehrszivilrecht, Vertragsrecht, Wohnraummietrecht, Wohnungseigentumsrecht

    Bahnhofstr. 5
    31832 Springe

  4. Siering.Rabe Kanzlei

    Rosenstraße 1
    31832 Springe

  5. Edith Petters-Grundmeier Rechtsanwältin und Notarin
    Fachanwältin für Familienrecht

    Arbeitsrecht, Baurecht (privates), Ehe- und Familienrecht, Erbrecht, Familienrecht, Kündigungsschutzrecht, Mietrecht

    An der Kirche 1 A
    31832 Springe

  6. Lühr Schneider Rechtsanwalt

    Rosenstr. 1
    31832 Springe

Rechtstipps

  1. Radweg entgegen der Fahrtrichtung genutzt - 1/3 Mitverschulden
    Radweg entgegen der Fahrtrichtung genutzt - 1/3 Mitverschulden
    Wie das OLG Hamm - Az.: 9 U 173/16 - entschied, können Fahrradfahrer, die entgegen der Fahrtrichtung auf dem Radweg fahren, einen Teil eines Unfallschadens selbst zu...
  2. BGH-Urteil zu Unfallschäden: Radfahrer haben auch ohne Helm vollen Anspruch auf Schadensersatz
    BGH-Urteil zu Unfallschäden: Radfahrer haben auch ohne Helm vollen Anspruch auf Schadensersatz
    Obwohl nach dem Gesetz keine Helmpflicht für Fahrradfahrer besteht, hat das OLG Schleswig bei Nichtragen eines Helms eine Mitschuld von 20% i.R.d. § 254 BGB angenommen....
  3. Benutzung von Blitzer-Apps auf Smartphones verstößt gegen die Straßenverkehrsordnung
    Benutzung von Blitzer-Apps auf Smartphones verstößt gegen die Straßenverkehrsordnung
    Nach einer aktuellen Entscheidung des OLG Celle verstößt die Benutzung von Blitzer-Apps auf einem Smartphone gegen die StVO. Ein Auto-Fahrer hatte zuvor eine Blitzer-App...
  4. Statikberechnung ist nicht Sache des Bauunternehmers
    Statikberechnung ist nicht Sache des Bauunternehmers
    Ein Bauunternehmer darf grundsätzlich auf die statischen Berechnungen eines Architekten vertrauen, solange keine „ins Auge springenden Mängel“ vorhanden seien, entschied...