Verkehrsrecht in Diepholz

Ergebnisse 1 bis 10 von 11
Anwälte
  1. Sabine Pieschel Rechtsanwältin
    Fachanwältin für Familienrecht,Fachanwältin für Sozialrecht

    Arbeitsrecht, Familienrecht, Scheidungsrecht, Sozialversicherungsrecht

    Barlager Weg 52 B
    49356 Diepholz (Diepholz)

  2. Gregor Prozesky Rechtsanwalt
    Fachanwalt für Familienrecht,Fachanwalt für Verkehrsrecht

    Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Strafprozessrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht

    Kolkstr. 1
    49356 Diepholz

  3. Volker König Rechtsanwalt

    Arbeitsrecht, Erbrecht, Grundstücksrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Strafprozessrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht

    Stüvenstraße 14
    49356 Diepholz

  4. Heiko Tegeler Rechtsanwalt und Notar
    Fachanwalt für Familienrecht

    Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Gesellschaftsrecht, Pferderecht, Strafrecht, Versicherungsrecht

    Lange Straße 54
    49356 Diepholz (Diepholz)

  5. Andreas Westendorf Rechtsanwalt und Notar
    Fachanwalt für Verkehrsrecht

    Römlingstraße 4
    49356 Diepholz

  6. Beate Beck Rechtsanwältin

    Ehe- und Familienrecht, Elterliche Sorge, Erbrecht, Familienrecht, Mediation, OWi-Recht, Scheidungsrecht

    Lohneufer 47
    49356 Diepholz (Diepholz)

  7. Stefan Bresser Rechtsanwalt

    Bußgeldrecht, Familienrecht, Mietrecht, Verkehrsrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrszivilrecht, Vertragsrecht

    Römlingstraße 4
    49356 Diepholz

  8. Karsten Ebersberg Rechtsanwalt und Notar
    Fachanwalt für Arbeitsrecht

    Arbeitsrecht, Baurecht (privates), Straf- und Strafverfahrensrecht, Verkehrszivilrecht

    Niedersachsenstraße 7
    49356 Diepholz

Rechtstipps

  1. Radweg entgegen der Fahrtrichtung genutzt - 1/3 Mitverschulden
    Radweg entgegen der Fahrtrichtung genutzt - 1/3 Mitverschulden
    Wie das OLG Hamm - Az.: 9 U 173/16 - entschied, können Fahrradfahrer, die entgegen der Fahrtrichtung auf dem Radweg fahren, einen Teil eines Unfallschadens selbst zu...
  2. BGH-Urteil zu Unfallschäden: Radfahrer haben auch ohne Helm vollen Anspruch auf Schadensersatz
    BGH-Urteil zu Unfallschäden: Radfahrer haben auch ohne Helm vollen Anspruch auf Schadensersatz
    Obwohl nach dem Gesetz keine Helmpflicht für Fahrradfahrer besteht, hat das OLG Schleswig bei Nichtragen eines Helms eine Mitschuld von 20% i.R.d. § 254 BGB angenommen....