Transport- und Speditionsrecht in Stuttgart

Ergebnisse 1 bis 10 von 26
Anwälte
  1. RAe Stirnweiss, Stege & Coll. Kanzlei

    Kirchheimer Straße 94-96
    70619 Stuttgart (Sillenbuch)

  2. Dr. Harald Keller Rechtsanwalt
    Fachanwalt für Arbeitsrecht,Fachanwalt für Verkehrsrecht

    Arzthaftungsrecht, Kündigungsschutzrecht, OWi-Recht, Transport- und Speditionsrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrszivilrecht

    Kirchheimer Str. 94-96
    70619 Stuttgart (Sillenbuch)

  3. Ulrike Wacker Rechtsanwältin
    Fachanwältin für Transport- und Speditionsrecht

    Mittlerer Kirchhaldenweg 1 A
    70195 Stuttgart (Botnang)

  4. Stefan Brötz Rechtsanwalt
    Fachanwalt für Transport- und Speditionsrecht,Fachanwalt für Versicherungsrecht

    Arzthaftungsrecht, Güterkraftverkehrsrecht, Inkasso / Forderungseinzug, Personenversicherungsrecht, Sachversicherungsrecht, Speditionsrecht, Transportrecht

    Am Westkai 11
    70327 Stuttgart (Nord)

Rechtstipps

  1. Gebrauchtwagenkäufer darf Transportkostenvorschuss vor Nacherfüllung verlangen
    Gebrauchtwagenkäufer darf Transportkostenvorschuss vor Nacherfüllung verlangen
    Damit die Unentgeltlichkeit der Nacherfüllung gewährleistet wird, hat der BGH - Az.: VIII ZR 278/16 - nun entschieden, dass der Käufer eines gebrauchten PKW dessen...
  2. Bier darf nicht als als "bekömmlich" vermarktet werden
    Bier darf nicht als als "bekömmlich" vermarktet werden
    Darf eine Brauerei mit dem Attribut "bekömmlich" ihr Bier bewerben? - Nach einem Urteil des OLG Stuttgart - Az.: 2 U 37/16 - darf sie das nicht, die Brauerei wurde zur...
  3. Klagen wegen Polizeieinsatz am 30.09.2010 im Stuttgarter Schlossgarten überwiegend erfolgreich
    Klagen wegen Polizeieinsatz am 30.09.2010 im Stuttgarter Schlossgarten überwiegend erfolgreich
    Das VG Stuttgart - Az. 5 K 3991/13, 5 K 1265/14 u.a. - entschied, dass die bei den Demonstrationen gegen "Stuttgart 21" im Stuttgarter Schlossgarten am 30.09.2010...
  4. Die Bundesregierung hat Auskünfte zur Deutschen Bahn AG und zur Finanzmarktaufsicht zu Unrecht verweigert
    Die Bundesregierung hat Auskünfte zur Deutschen Bahn AG und zur Finanzmarktaufsicht zu Unrecht verweigert
    Die Bundesregierung muss der Opposition im Bundestag grundsätzlich Auskunft über die Deutsche Bahn und über die Finanzmarktaufsicht BaFin erteilen, so ein aktuelles...
  5. Wohn- oder Geschäftsraum? Das ist hier die Frage! Der BGH gibt seine frühere Rechtsprechung teilweise auf!
    Wohn- oder Geschäftsraum? Das ist hier die Frage! Der BGH gibt seine frühere Rechtsprechung teilweise auf!
    +++ Abgrenzung zwischen Wohnraum- und Geschäftsraummiete +++ Ausschließliche Zuständigkeit der Amtsgerichte +++ § 23 Nr. 2a GVG +++ Sachverhalt (leicht abgewandelt): M...
  6. Zuparken eines mobilen „Blitzers" -- ein strafloses Vergnügen?!
    Zuparken eines mobilen „Blitzers" -- ein strafloses Vergnügen?!
    +++ Störung öffentlicher Betriebe, § 316b StGB +++ Nötigung, § 240 StGB +++ Gewaltbegriff +++ Divergenzvorlage, § 121 II GVG +++ Sachverhalt (vereinfacht): Der zuständige...