Strafrecht in Wülfrath

Ergebnisse 1 bis 10 von 94
Anwälte
  1. Markus Matzkeit Rechtsanwalt

    Arbeitsrecht, Ehe- und Familienrecht, Erbrecht, Familienrecht, Inkasso / Forderungseinzug, Miet- und Pachtrecht, OWi-Recht

    Kirchplatz 6
    42489 Wülfrath (Innenstadt)

  2. Anwaltsbüro Stüwe & Kirchmann Kanzlei

    Goethestr. 11
    42489 Wülfrath (Süd - Erbach)

  3. Anja Goldberg Rechtsanwältin
    Fachanwältin für Familienrecht

    Arbeitsrecht, Bußgeldrecht, Familienrecht, Kündigungsschutzrecht, Strafprozessrecht, Strafrecht, Verkehrsstrafrecht

    Wilhelmstr. 155 a
    42489 Wülfrath (Innenstadt)

  4. Rüdiger Schwerdt Rechtsanwalt

    Allgemeines Zivilrecht, Arbeitsrecht, Jugendstrafrecht, Miet- und Pachtrecht, Mietrecht, Verkehrsrecht, Verkehrszivilrecht

    Wilhelmstr. 92
    42489 Wülfrath (Süd - Erbach)

  5. Siegfried Peitzner Rechtsanwalt

    Velberter Str. 28
    42489 Wülfrath (Süd - Erbach)

  6. Monika Niehoff Rechtsanwältin

    Steuerrecht

    Wilhelmstr. 147 a
    42489 Wülfrath

Rechtstipps

  1. Rechtsprechungsübersicht Strafrecht
    Rechtsprechungsübersicht Strafrecht
    +++ Betrug, § 263 StGB +++ Konkludente Täuschung durch Vorspiegeln eines ernsthaften Kommunikationsanliegens +++ Stoffgleichheit +++ Sachverhalt (verändert): T und O...
  2. Rechtsprechungsübersicht Strafrecht (1)
    Rechtsprechungsübersicht Strafrecht (1)
    +++ Beihilfe durch Unterlassen, § 27 StGB +++ Garantenstellung aus Ingerenz, § 13 StGB +++ Sachverhalt (vereinfacht): A ließ sich von einer ihm nicht näher bekannten...
  3. Die Giftfalle
    Die Giftfalle
    +++ Versuchter Totschlag, §§ 212 I, 22, 23 I StGB +++ Unmittelbares Ansetzen i.S.v. § 22 StGB +++ Sachverhalt: Unbekannte waren in der Nacht vom 1. auf den 2. Mai in die...
  4. Tatentschluss und Versuchsbeginn bei räuberischer Erpressung
    Tatentschluss und Versuchsbeginn bei räuberischer Erpressung
    +++ Vorbehaltloser Tatentschluss +++ Versuchsbeginn, § 22 StGB +++ Abgrenzung Raub und räuberische Erpressung, §§ 249 ff. StGB +++ Verbrechensverabredung, § 30 II StGB...