IT-Verträge in Stuttgart

Ergebnisse 1 bis 10 von 50
Anwälte
  1. Roger Gabor
    Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht,Fachanwalt für Informationstechnologierecht,Fachanwalt für Versicherungsrecht

    Datenschutz, EDV-Recht, Firmenverkauf, Geschäftsführerhaftung, Gesellschaftsrecht, Handelsvertreterrecht, IT-Rechtsberatung

    Leitzstraße 45
    70469 Stuttgart (Feuerbach)

  2. Anwaltskanzlei Fuß - Die Servicekanzlei - Kanzlei

    Sophienstraße 26
    70178 Stuttgart

  3. Michael C. Fischer Rechtsanwalt

    Danneckerstraße 37
    70182 Stuttgart (Stuttgart-Mitte)

  4. Benjamin Krahmer

    AGB-Recht, Datenschutzrecht, Handels- und Vertriebsrecht, IT-Recht, Markenrecht, Presserecht, Vertragsrecht

    Alexanderstraße 8A
    70184 Stuttgart (Mitte)

Rechtstipps

  1. Bier darf nicht als als "bekömmlich" vermarktet werden
    Bier darf nicht als als "bekömmlich" vermarktet werden
    Darf eine Brauerei mit dem Attribut "bekömmlich" ihr Bier bewerben? - Nach einem Urteil des OLG Stuttgart - Az.: 2 U 37/16 - darf sie das nicht, die Brauerei wurde zur...
  2. Klagen wegen Polizeieinsatz am 30.09.2010 im Stuttgarter Schlossgarten überwiegend erfolgreich
    Klagen wegen Polizeieinsatz am 30.09.2010 im Stuttgarter Schlossgarten überwiegend erfolgreich
    Das VG Stuttgart - Az. 5 K 3991/13, 5 K 1265/14 u.a. - entschied, dass die bei den Demonstrationen gegen "Stuttgart 21" im Stuttgarter Schlossgarten am 30.09.2010...
  3. Änderungen im Recht ab 01.01.2018
    Änderungen im Recht ab 01.01.2018
    Zunächst ist ein neues Werkvertragsrecht zum 1.1.2018 in Kraft getreten. § 445a BGB sieht nun den sog. Lieferantenregress bei Mängeln der Kaufsache vor: Baut der...
  4. Gesetz zur Umsetzung der Verbraucherrechterichtlinie und zur Änderung des Gesetzes zur Regelung der Wohnungsvermittlung -- Teil 1
    Gesetz zur Umsetzung der Verbraucherrechterichtlinie und zur Änderung des Gesetzes zur Regelung der Wohnungsvermittlung -- Teil 1
    Am 20.09.2013 wurde das Gesetz zur Umsetzung der Verbraucherrechterichtlinie und zur Änderung des Gesetzes zur Regelung der Wohnungsvermittlung im Deutschen Bundestag...
  5. Die Bundesregierung hat Auskünfte zur Deutschen Bahn AG und zur Finanzmarktaufsicht zu Unrecht verweigert
    Die Bundesregierung hat Auskünfte zur Deutschen Bahn AG und zur Finanzmarktaufsicht zu Unrecht verweigert
    Die Bundesregierung muss der Opposition im Bundestag grundsätzlich Auskunft über die Deutsche Bahn und über die Finanzmarktaufsicht BaFin erteilen, so ein aktuelles...
  6. Zur außerordentlichen Kündbarkeit von langfristigen Fitness-Studioverträgen
    Zur außerordentlichen Kündbarkeit von langfristigen Fitness-Studioverträgen
    "Pacta sunt servanda": Rechtfertigt ein Wohnortwechsel die sofortige Kündigung eines Fitnessstudiovertrags? - Nach dem BGH - Az. XII ZR 62/15 - ganz klar "Nein"! Denn ein...