Bank- und Kapitalmarktrecht in Braunschweig

Ergebnisse 1 bis 10 von 35
Anwälte
  1. Malte Härtel Rechtsanwalt
    Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht

    Kattreppeln 20
    38100 Braunschweig (Innenstadt)

  2. Sabine Kleinke Rechtsanwältin
    Fachanwältin für Bank- und Kapitalmarktrecht,Fachanwältin für Strafrecht

    Ehe- und Familienrecht, Mediation, Straf- und Strafverfahrensrecht, Verkehrszivilrecht

    Hohetorwall 1A
    38118 Braunschweig (Innenstadt)

  3. Jens Hampe Rechtsanwalt
    Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht,Fachanwalt für Versicherungsrecht

    Frankfurter Str. 284
    38122 Braunschweig (Westliches Ringgebiet)

  4. Dr. Christof Klinke Rechtsanwalt
    Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht,Fachanwalt für Familienrecht

    Ehe- und Familienrecht, Miet- u. Wohnungseigentumsrecht, Miet- und Pachtrecht

    Eiermarkt 1
    38100 Braunschweig

  5. Prof. Dr. Dirk Schwaab Rechtsanwalt
    Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

    Allgemeines Zivilrecht, Banken- und Börsenrecht, Baurecht (privates), Werkvertragsrecht, Wirtschaftsrecht

    Breite Str. 25/26
    38100 Braunschweig

Rechtstipps

  1. Erbschein muss nicht sein -- auch wenn die Bank es gerne hätte!
    Erbschein muss nicht sein -- auch wenn die Bank es gerne hätte!
    +++ Nachweis des Erbrechts +++ Verlangen nach Vorlage eines Erbscheins +++ Banken-AGB +++ § 307 I, II BGB +++ Sachverhalt (abgewandelt): Der Erblasser E hatte bei der...
  2. Griechenland kann nicht vor deutschen Gerichten verklagt werden
    Griechenland kann nicht vor deutschen Gerichten verklagt werden
    Klagen gegen Griechenland im Zusammenhang mit der zwangsweisen Umschuldung („Schuldenschnitt“) von Staatsanleihen sind vor deutschen Gerichten nach einer Entscheidung des...
  3. Keine Garantiezusage bei „worst-case“-Szenario
    Keine Garantiezusage bei „worst-case“-Szenario
    Obgleich ein „worst-case“-Szenario rein begrifflich die denkbar schlechteste Situation, etwa für eine Kapitalanlage, beschreibe, kann nach Ansicht des Oberlandesgerichts...
  4. Wer auf Bänke steigt, ist selber schuld
    Wer auf Bänke steigt, ist selber schuld
    Wie das OLG Hamm - Az. 9 U 142/14 - nun entschied, ist eine Bank zum Besteigen und Tanzen erkennbar ungeeignet. Was war passiert? Die Klägerin und der Beklagte besuchten...

Lexikonartikel

  1. Youtube-Sperre verstößt gegen Menschenrechte
    Tatherrschaft
    Das vom Vorsatz umfasste In-den-Händen-Halten des tatbestandsmäßigen Geschehensablaufs. Mitten in der Bank Der Bandenchef steht mitten in der Bank, blickt ruhig um sich...