Arbeitsrecht in Zerbst/Anhalt

Ergebnisse 1 bis 10 von 34
Anwälte
  1. Detlef Grube Rechtsanwalt
    Fachanwalt für Verkehrsrecht

    Arbeitsrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Verkehrsrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrsverwaltungsrecht, Verkehrszivilrecht

    Puschkinpromenade 8
    39261 Zerbst/Anhalt (Bias)

  2. Annegret Schumann Rechtsanwältin

    Arbeitsrecht, Baurecht, Bußgeldrecht, Erbrecht, Familienrecht, Sozialrecht, Strafprozessrecht

    Wolfsbrücke 2
    39261 Zerbst/Anhalt (Luso)

  3. Sven Olaf Handrich Rechtsanwalt

    Alte Brücke 45
    39261 Zerbst/Anhalt (Bias)

  4. Ulrike von Thadden Rechtsanwältin

    Familienrecht, Gesellschaftsrecht, Handelsrecht, Markenrecht

    Friedensallee 91
    39261 Zerbst/Anhalt (Bias)

  5. Ronald Wiener Rechtsanwalt
    Fachanwalt für Verkehrsrecht

    Friedensallee 89
    39261 Zerbst/Anhalt (Bias)

Rechtstipps

  1. Verweigertes Recht auf Urlaub kann teuer werden
    Verweigertes Recht auf Urlaub kann teuer werden
    Ein Arbeitnehmer muss nicht genommenen bezahlten Jahresurlaub unbegrenzt übertragen und ansammeln können, wenn der Arbeitgeber ihn nicht in die Lage versetzt, seinen...
  2. Tarifeinheitsgesetz weitgehend verfassungskonform
    Tarifeinheitsgesetz weitgehend verfassungskonform
    Nach einem aktuellen Urteil des Bundesverfassungsgerichts - Az.: 1 BvR 1571/15, 1 BvR 1588/15, 1 BvR 2883/15, 1 BvR 1043/16 und 1 BvR 1477/16 - ist das...
  3. Eine unternehmensinterne Regel, die das sichtbare Tragen jedes politischen, philosophischen oder religiösen Zeichens verbietet, stellt keine unmittelbare Diskriminierung dar
    Eine unternehmensinterne Regel, die das sichtbare Tragen jedes politischen, philosophischen oder religiösen Zeichens verbietet, stellt keine unmittelbare Diskriminierung dar
    Wie der EuGH - Az.: C-157/15 und C-188/15 - aktuell entschieden hat, dürfen Arbeitgeber das Tragen von Kopftüchern und anderen religiösen Zeichen verbieten. Voraussetzung...
  4. Schwerer Verzicht auf Marzipantorte zu Weihnachten
    Schwerer Verzicht auf Marzipantorte zu Weihnachten
    Besteht in dem Betrieb eines Nahrungsmittelherstellers eine betriebliche Übung für eine Marzipantorte und ein Weihnachtsgeld in Höhe von 105 Euro? - Diese beiden...
  5. Betriebsrat darf bei Facebook-Auftritt mitreden
    Betriebsrat darf bei Facebook-Auftritt mitreden
    Dem Betriebsrat kommt auch bei der Gestaltung des Facebook-Auftritts des Arbeitgebers ein Mitbestimmungsrecht zu - so das BAG (Az.: 1 ABR 7/15) in seinem Beschluss vom...