Gehaltsrechner (2018)

Wenn doch nur mehr Netto vom Brutto übrigbliebe, mag sich mancher denken, der seinen Gehaltszettel bekommt. Tatsächlich fällt von den Bruttogehältern, welche die Arbeitgeber ihren Arbeitnehmern bezahlen, durch Lohnsteuer, Soli, Kirchensteuer und Sozialabgaben einiges ab, bevor schließlich beim Arbeitnehmer das Nettogehalt ankommt. Der Gehaltsrechner ermöglicht es Ihnen, die einzelnen Abzüge für Steuer und Sozialversicherungsabgaben, auch in Abhängigkeit von den unterschiedlichen Steuerklassen, auszurechnen.